D – Jugend bereits drei Spieltage vor Ende der Hinrunde “inoffizieller” Herbstmeister

D- Jugend SV Vorwärts Hiddingsel
bereits inoffizieller Herbstmeister

D-Jugend (7er) gewinnt letztes Saisonspiel bei BW Lavesum.

Ergebnis: 0 : 6 (0 : 4)

Dreimal Doppelpack durch Jakob Hübner, Henning Austermann und Fritzi Schulze-Borgmühl

Die Nachwuchskicker der D-Jugend haben bereits am Samstag ihre Hinrunde der Meisterschaftssaison 2017/2018 ohne Punktverlust beendet.

Ohne ihren erkrankten Goalgetter und Mannschaftskapitän Vinzent Reufer reiste die Mannschaft heute zu ihrem letzten Meisterschaftsspiel nach Lavesum. Anbrennen konnte nichts mehr, denn man führte in der Tabelle uneinholbar mit 10 Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Brukteria Rorup an, die aber noch zwei Spiele zu bestreiten haben. Das reichte allemal, aber man hatte sich vorgenommen auch das letzte Spiel zu gewinnen um dann am Ende ohne Punktverlust und einem tollen Torverhältnis die Saison abzuschließen.

Für Vinzent Reufer sollte Noah Reidegeld die Mittelstürmerposition übernehmen. In die Viererkette vor dem Torwart wurde Alexander Roß von Spielbeginn an eingesetzt. Henning Austermann sollte beim Spiel nach vorne die beiden Spitzen Jakob Hübner und Noah Reidegeld unterstützen. Rechts verteidigte wie gewohnt Yannick Teuteberg und links Friederike Schulze-Borgmühl. Am Ende sollte unser Torwart Malte Schulte Bossendorf einen sehr ruhigen Job erledigen. Als einziger Auswechselspieler war Hendrik Scholz vorgesehen, der wegen Trainingsdefizit nicht von Anfang an aufgestellt wurde. Ja, und mehr Spieler hat die Mannschaft nicht und spielt deshalb mit einer 7 er Mannschaft um überhaupt am Spielbetrieb teilnehmen zu können. Man hatte schon vor Saisonbeginn auf eine Jugendspielgemeinschaft mit einem anderen Verein verzichtet.

Bei nasskaltem Wetter, einen mit Pfützen übersäten Ascheplatz, der zumal noch sehr uneben, hart und holprig war, macht Fußballspielen wahrlich keinen Spaß. Vor Spielbeginn musste das Spielfeld noch jeweils in der Breite um drei Meter vergrößert werden. Aufgrund der äußeren Witterungs- und Platzverhältnisse kam der Kombinationsfußball etwas zu kurz. Doch in der 4. Minute wurden die Verhältnisse geradegerückt und Hiddingsel ging mit 1:0 durch Jakob Hübner in Führung. Jetzt waren alleine  die Wido-Kicker das gesamte Spiel spielbestimmend und liefen die Lavesumer kaum Gelegenheit selber mal aktiv zu werden. In der 18. Minute dann einer der schönsten Kombinationen. Noah Reidegeld passt brillant zu Henning Austermann  und es steht 2:0. Kurz vor der Halbzeit dann ein Doppelschlag. Zuerst wird Henning Austermann kurz vor dem Strafraum böse gefoult. Der Gefoulte schießt selber den Freistoß unhaltbar zum 3:0 ins Netz. Nur eine Minute später setzt sich Jakob Hübner durch und erhöht zum 4:0 Pausenstand.

Nach der Pause ist es dann Friederike Schulze-Borgmühl, die zur Hochform aufläuft und ebenfalls mit zwei weiteren Toren, einen Doppelpack zum 5:0 und 6:0 schnürt. In der 42. Minute mit einem sehenswerten Sololauf vom eigenen Tor über den gesamten Platz, um sich dann noch seelenruhig die Torecke auszusuchen, prima! Dann in der 55. Minute ebenfalls über links kommend, versenkt sie den Ball,  unhaltbar für den Torwart.

Sechs Tore, ein Spiel zu Null, was will ein Trainerherz mehr?

„Wir haben mit der Rumpftruppe tolle Fußballspiele gezeigt. Sieben Spiele gewonnen, 21 Punkte geholt, die wenigsten Gegentore kassiert und die meisten Tore geschossen. Und deshalb ist die Mannschaft zu Recht uneinholbar „inoffizieller“ Herbstmeister“, resümieren am Ende die beiden stolzen Trainer Fritz Sauer und Lars Hübner.

Ab jetzt wird trotzdem weiter wöchentlich zweimal „draußen“ trainiert. Nur bei extrem kaltem Wetter oder Schneefall wird die Mannschaft dann in die Halle ausweichen. Denn bereits ab Januar 2018 warten mindestens fünf Hallenturnier auf die Mannschaft, bei denen man auch gut aussehen möchte.

Anfang März 2018 beginnt die Rückrunde, dann werden die Karten neu gemischt, und es wird gegen andere Mannschaften zu spielen sein.